Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Jetzt kostenlos starten
Zurück zur Übersicht

Wenn es nicht nur die Eine (Schreibweise) gibt, sondern auch noch die Andere

powered by LanguageTool

Heißt es „die anderen“ oder „die Anderen“? Wir klären die Groß- und Kleinschreibung von Zahlwörtern (wie etwa„das meiste“, „die einen“, „viele“, „wenige“).

Wir erklären die Groß- und Kleinschreibung von Numeralia (Zahlwörter).
Die Frage nach der Groß- und Kleinschreibung von Wörtern wie „andere“ bedarf einer Erklärung.

Viele von uns kennen den Film „Das Leben der Anderen“. Doch mal abgesehen von dessen Inhalt, stellt sich hier die Frage, ob sich das Wort Anderen immer großschreibt. Oder darf es auch kleingeschrieben werden? Wenn ja, was entscheidet dann die Groß- und Kleinschreibung dieses Zahlwortes? Wir klären auch die Schreibweise anderer Numeralia (meiste, viele, wenige, wenigste, einen) inklusive ihrer Beugungsformen.

Was sind Zahlwörter (Numeralia)?

Es gibt eine Reihe von Wörtern, die auf den ersten Blick wie Pronomen wirken, streng genommen aber einer anderen Wortklasse angehören. Zusammen mit klassischen Zahlen werden sie zu den Zahlwörtern (Numeralia) zusammengefasst:

Während vieles der Theorie geglaubt wird, haben dennoch die meisten Zweifel an ihr.
Die einen sind eher spontan veranlagt; die anderen benötigen etwas Planung.

Fast alle dieser Zahlwörter werden durch einen Artikel begleitet (z. B. die meisten, die einen, die anderen etc.). Für eine Abgrenzung geben wir Ihnen einen Überblick:

Indefinitpronomen

  • keine, niemand, keinerlei, nichts
  • einige, etliche, manche, etwas, viel
  • alle, sämtliche, beide, jede, jegliche, jedwede
  • sowie alle Wörter, die mit „irgend-“ beginnen

Außerdem lassen sich mit diesen Begriffen weitere Formen bilden, so wie keiner, manchem, allen etc.

Numeralia (Zahlwörter)
Als Neutrum Personen im Nominativ / Akkusativ Personen im Genitiv Personen im Dativ
das viele / vieles viele / vielen vieler vielen
das meiste die meisten der meisten den meisten
das wenige wenige / die wenigen der wenigen den wenigen
das wenigste die wenigsten der wenigsten den wenigsten
das eine die einen der einen den einen
das andere andere / die anderen der anderen den anderen

Wie Sie sehen können, beschränken sich die Zahlwörter auf einige Begriffe inklusive ihrer Gegenteile und Steigerungen:

das viele – das meiste | wenig – das wenigste

das eine  |  das andere

Wir hatten den meisten unsere Zusage ausgesprochen, doch die wenigsten zeigten sich direkt freudig über die Nachrichten.
Tipp

Achten Sie also auf die Verwendung eines Artikels (Begleiters). Indefinitpronomen haben selten einen, während bei Numeralia fast immer einer vorangestellt wird.

Es lassen sich jedoch Ausnahmen in beide Richtungen finden:

Die Indefinitpronomen beide und jeder beispielsweise können einen Artikel erhalten.

Ein jeder hält die beiden für ausgesprochen passend für den Job.

Die Zahlwörter viele, wenige und andere können auch allein stehen (siehe oben). Viel ist ein Indefinitpronomen; viele, vieles etc. sind Numeralia.

Der Ruf vieler musste durch die anderen stark leiden.


Werden diese Zahlwörter groß- oder kleingeschrieben?

Indefinitpronomen werden immer kleingeschrieben.

Doch wie verhält es sich bei den Zahlwörtern? Da ist es tatsächlich Geschmackssache. Die Großschreibung ist genauso korrekt wie die Kleinschreibung dieser Numeralia. Die Beispiele von oben sind demnach auch richtig, wenn Sie sie wie folgt schreiben:

Während Vieles der Theorie geglaubt wird, haben dennoch die Meisten Zweifel an ihr.
Die Einen sind eher spontan veranlagt; die Anderen benötigen etwas Planung.
Wir hatten den Meisten unsere Zusage ausgesprochen, doch die Wenigsten zeigten sich direkt freudig über die Nachrichten.
Der Ruf Vieler musste durch die Anderen stark leiden.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Zahlwörter großzuschreiben, heben Sie den Charakter der Nominalisierung hervor. Mit anderen Worten: Sie betonen hierbei, dass das Numerale wie ein Nomen auch einen Begleiter erhält. In einigen Kontexten kann dies Respekt demonstrieren:

Der Eine (Gott) richtet über alles.

Beachten Sie zudem, dass sowohl Numeralia als auch Indefinitpronomen ebenso als Begleiter eines Nomens eingesetzt werden können. Dann werden alle Wörter ausschließlich kleingeschrieben.

Es gibt viele Menschen, die anderer Meinung sind. Doch die wenigsten Personen werden jede Nachricht glauben, die ihnen erzählt wird.

In anderen Erklärungen ist auch der Begriff Zahladjektiv zu lesen. Aber dieser Name kann leicht irreführen, schließlich drücken Numeralia keine direkte Eigenschaft aus, sondern eine (subjektive) Anzahl. Wir haben daher davon abgesehen, Zahladjektiv zu benutzen. Die Unterscheidung ist wichtig, da Adjektive stets kleingeschrieben werden, außer sie werden nominalisiert. Hier sind die Fälle klar abgegrenzt und lassen keinen Spielraum in ihrer Groß- und Kleinschreibung.

Wir haben gestern Verschiedenes besprochen.

Zusammenfassung

Zahlwörter wie das meiste, die wenigsten, viele, den einen, die anderen, wenigen etc. können großgeschrieben, aber auch kleingeschrieben werden.

Hierbei sind drei Dinge zu beachten:

  1. Bleiben Sie bei einer einheitlichen Schreibung.
  2. Achten Sie darauf, dass Numeralia großgeschrieben werden können, Pronomen jedoch nicht.
  3. Achten Sie darauf, dass Numeralia kleingeschrieben werden können, nominalisierte Adjektive jedoch nicht.

Da es bei der Groß- und Kleinschreibung von Numeralia nicht nur eine korrekte Schreibweise gibt, akzeptiert LanguageTool beide Varianten. Bei anderen Themen gibt es für gewöhnlich nur eine richtige Schreibung. Sie können sich darauf verlassen, dass LanguageTool Ihnen stets die richtige Schreibweise zeigt. Ihre fehlerfreien Texte werden dann bei den anderen / den Anderen sicher noch besser ankommen.

P. S. Der eingangs erwähnte Film kann sowohl „Das Leben der Anderen“ als auch „Das Leben der anderen“ geschrieben werden. Beide Schreibungen sind korrekt.


Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten

Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.